Henri Rousseau, gebunden

Katalog zur Ausstellung 2010

Menge  An Lager
Preis CHF 64.–
Preis Art Club (10%) CHF 57.60
Sprache
Artikel-Nummer 18277
In den Warenkorb

Beschreibung

Henri Rousseau. Naiv oder genial?

Der Surrealist André Breton sagte über Henri Rousseau, man könnte bei seinem Werk zum ersten Mal über "magischen Realismus" sprechen. Henri Rousseau gilt als Vorreiter des Surrealismus. Er hatte zu Lebzeiten mit seiner auch als naiv bezeichneten Malerei einen schweren Stand. Spott und Hohn wurden ihm oft zuteil. Längst hat Henri Rousseau jedoch seinen Platz in der Kunstgeschichte gefunden. Seine avantgardistische, traumnahe Sichtweise der Welt war zu seiner Zeit für viele wohl zu weit entfernt von den üblichen Sehgewohnheiten.

Anlässlich des 100. Todestages von Henri Rousseau erschien der Katalog zur Ausstellung "Henri Rousseau". Die Monografie mit Essays von Philippe Büttner, Christopher Green, Franz Hohler und Daniel Kramer stellt mit ca. vierzig Hauptwerken des Künstlers einen umfassenden Überblick über sein Schaffen dar.

Im Mittelpunkt steht dabei Rousseaus Faszination für den Gegensatz zwischen der gezähmten westlichen Welt und der wilden Natur. Seine Darstellungen wirken poetisch, verträumt und weltfern. Gerade diese, magisch reale Sichtweise schafft jedoch eine unglaubliche Nähe seiner Kunst zum Betrachter.

Noch nie gezeigte Werkbegegnungen präsentieren Rousseau in einem ganz neuen Licht und erlauben es, ihn jenseits des Klischees vom "grossen Naiven" als einzigartigen Künstler zu entdecken, der mit seinem Schaffen der Moderne völlig neue Möglichkeiten eröffnet hat. Eine ausführliche Biografie gibt Einblick in Henri Rousseaus Werdegang.

Produktinfos

Ausgabe Gebundene Ausgabe
Sprache Deutsche oder Englisch