Jean-Michel Basquiat
Hollywood Africans, 1983

Art Edition

Verfügbarkeit Nicht an Lager
Preis CHF 690.00
Preis Art Club (10%) CHF 621.00
Artikel-Nummer 27906

Beschreibung

Basquiat - Vergangene und zeitgenössische Strassenkultur

Bevor Basquiat zu einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts aufstieg, war sein Werk bereits legendär auf den Strassen der Innenstadt von New York. Unter dem Tag SAMO etablierten seine poetischen und pointierten Symbole ein Bildvokabular, das bis heute immer wieder neue Generationen von Graffitikünstlern inspiriert.

Jean-Michel Basquiat's Gemälde ist sowohl eine Anklage als auch eine Absichtserklärung. Es finden sich Wörter, die in seiner blockigen, kritzeligen Schrift zerkratzt sind, bezeichnen rassische Stereotypen. "Paw Paw", gemalt über ein Bild der Hand des Künstlers, ist ein besonders scharfes verbales/visuelles Wortspiel. Es scheint die obszöne Sichtweise der schwarzen Menschen als Tiere aufzuzeigen. Angeklagt werden die Filmindustrie und die begrenzten Rollen, die schwarzen Talenten zur Verfügung stehen. Das Datum 1940 kann sich auf das Jahr beziehen, in dem Hattie McDaniel einen Oscar gewann, weil er die Rassenkarikatur Mammy vom Winde verweht gespielt hatte. Die Mischung aus Street Art und absexistischer Stilistik verleiht dem Gemälde eine rohe Energie. Aber dies weicht einem transhistorischen Netz von Referenzen, das die Geschichte der Sklaverei bis in die kreativen Viertel der Innenstadt von New York umfasst.

 

Produktinfos

Auflage unlimitiert
Grösse 3 Boards à 80 x 20 x 0.7 cm
Material Ahornholz, 7 Schichten
Technik Siebdruck
Datum 2018
Signiert signiert im Druck

Kontakt für Fragen zu Editionen:

editions@fondationbeyeler.ch
Tel: +41 61 645 99 39 (Mo-Fr, 10-17h)

BESTELLEN SIE KOSTENLOS UNSER EDITIONEN-BOOKLET.

In den Warenkorb