Jean-Michel Basquiat
Irony of a Negro Policeman, 1981

Art Edition

Verfügbarkeit An Lager
Preis CHF 690.00
Preis Art Club (10%) CHF 621.00
Artikel-Nummer 27907
In den Warenkorb

Beschreibung

Basquiat - Vergangene und zeitgenössische Strassenkultur

Bevor Basquiat zu einem der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts aufstieg, war sein Werk bereits legendär auf den Strassen der Innenstadt von New York. Unter dem Tag SAMO etablierten seine poetischen und pointierten Symbole ein Bildvokabular, das bis heute immer wieder neue Generationen von Graffitikünstlern inspiriert.

"Irony of a Negro Policeman" ist eine Mischung aus Graffiti und Expressionismus. Als Afroamerikaner, der in New York aufwuchs, glaubte Basquiat vehement, dass Afroamerikaner der Dominanz und Kontrolle eines weissen, männlichen, repressiven Polizeisystems ausgesetzt waren. Im Mittelpunkt dieses Gemäldes steht die Aussage, dass Basquiat sich die Rolle eines Polizisten als Aufgabe der Versklavung seiner afroamerikanischen Mitbürger vorgestellt hat. "Irony of a Negro Policeman" stellt die Frage: Warum sollte ein Afroamerikaner für einen Polizeistaat arbeiten, der gegen ihn arbeitet? Das Gemälde ist ein direktes künstlerisches Statement an das von weissen Männern dominierte Establishment. Gleichzeitig kritisiert Basquiat auch seine eigene Rasse. Der Cartoon-ähnliche und streng aussehende Polizist wurde geschaffen, um die Dummheit eines jeden Afroamerikaners zu repräsentieren, der ein Polizist werden will. Basquiat glaubte wirklich, dass sie sich nur selbst versklaven würden, während sie für eine weisse Polizeigruppe der Vorherrschaft arbeiteten.

Produktinfos

Auflage unlimitiert
Grösse 3 Boards à 80 x 20 x 0.7 cm
Material Ahornholz, 7 Schichten
Technik Siebdruck
Datum 2018
Signiert signiert im Druck

Kontakt für Fragen zu Editionen:

editions@fondationbeyeler.ch
Tel: +41 61 645 99 39 (Mo-Fr, 10-17h)

BESTELLEN SIE KOSTENLOS UNSER EDITIONEN-BOOKLET.

In den Warenkorb