Jean-Michel Basquiat
La Hara, 1981/2021

Art Edition

Verfügbarkeit An Lager
Preis CHF 690.00
Artikel-Nummer 33089
In den Warenkorb

Beschreibung

Basquiat - Vergangene und zeitgenössische Strassenkultur

Jean-Michel Basquiat malte La Hara 1981, ein entscheidender Moment, in dem er sich vom Straßenkünstler zu einer Sensation in der Kunstwelt entwickelte. Er begann im Keller der Galerie von Annina Nosei in SoHo zu arbeiten, wo das Gemälde La Hara entstand. La Hara ist eines der wenigen Werke, die Basquiat von weißen Männern gemalt hat. Das Kunstwerk zeigt eine bedrohliche weiße Skelettfigur mit Schirmmütze vor einem roten Hintergrund. Basquiat verwendet im gesamten Gemälde kräftige Farben und Diagramme. Auf der linken Seite der Figur ist mehrfach das Wort "LA HARA" zu lesen, die eine Anspielung auf einen gängigen Nachnamen New Yorker Polizeibeamter in 1940er und 50er Jahren ist. 

Produktinfos

Auflage unlimitiert
Grösse 3 Boards à 80 x 20 x 0.7 cm
Material Ahornholz, 7 Schichten
Technik Siebdruck
Datum 2021
Signiert signiert im Druck

Kontakt für Fragen zu Editionen:

editions@fondationbeyeler.ch
Tel: +41 61 645 97 38 (Mo–Fr, 9–12h und 14–17h)

UNSER EDITIONS-BOOKLET ALS DOWNLOAD

PERSÖNLICHE VISUALISIERUNG VON ART EDITIONEN