Exclusif

ANSICHTEN Nr. 14
Max Ernst

Disponibilité En stock
Prix CHF 15.00
Prix Art Club (10%) CHF 13.50
Numéro d'article 19882
Ajouter au panier

Description

Un autodidacte ne connait pas de limites

Max Ernst ist eine der schillerndsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Der deutsche Maler kam 1922 nach Frankreich und schloss sich in Paris den Surrealisten an. Seine Experimentierfreudigkeit, insbesondere sein Arbeiten mit unterschiedlichsten Materialien und Maltechniken, führte zu neuartigen Entdeckungen. Max Ernst hat mehrere Maltechniken wie z.B. die Frottage erfunden. Mit seinem weit gefächerten Werk hat er die Vorstellungen von Kunst in den Bereichen Malerei und Skulptur beträchtlich erweitert. In der Sammlung Beyeler befinden sich sieben Werke von Max Ernst: vier Bilder und drei Skulpturen. Die Gemälde Schneeblumen (1929) und Sumpfengel (1940) sowie die eigenwillige Skulptur Der König spielt mit seiner Königin (1944) werden hier näher vorgestellt.

ANSICHTEN NR. 14 enthält profundes Wissen über das Werk von Max Ernst. Besonderheiten, Wissenswertes, Merkwürdiges, Unerforschtes, und die Frage der Deutung sind die Themen in diesem Heft.

Tous les numéros d’ANSICHTEN sont conçus sur le même principe. Vous y trouverez une description approfondie de l’œuvreDes informations sur l’œuvre (technique, style, sources iconographiques), des indications sur la genèse de l’œuvre et sur l’accueil qui lui a été réservé, des suggestions d’expériences, d’observations et de jeux dans le cadre du musée, des idées de travaux pratiques en atelier, en classe ou ailleursUne biographie et une photographie de l’artiste/Bibliographie.

 

Fiches produits

Version souple 24 pages
Langue allemand seulement